Wir wollen keine Hunde … (von Nikolaus Stoppel) „Doch, sonst hätten wir sie ja nicht“ werden jetzt viele schreien, aber was wollen wir denn? Wir wollen einen Freund, Beschützer, Kindersatz, Freundersatz, Partnerersatz, Sportgerät, wir wollen Liebe, Preise, Pokale, Anerkennung, wir sind interessiert, fasziniert und oft verliebt. Wir investieren Unmengen von Zeit und Geld darein unseren Hund mit allem auszustatten was er unserer Meinung braucht oder möchte...

Ein Sack Frolic in China (von Normen Mrozinski)

Mann Mann Mann, ist Facebook heute wieder nervös. Der Grund hierfür ist, dass “er” kommt. Er, für die einen der Teufel persönlich, für die anderen der Messias der Hundeerziehung. Ja, genau, Cesar Millan kommt nach Deutschland! Wahnsinn, “Leader of the Pack”-Tour 2014.

Vor meinem geistigen Auge stelle ich mir vor, wie der kleine Mexikaner mit seinem markanten breiten Grinsen hinter der abgedunkelten Bühne steht...(mehr)

Hundeverhalten: Aktive Demut ODER: Kleine Erziehungsstunde mit Linus und Cayú

Die meisten Lebewesen haben eine Individualdistanz, auch „intime Zone“ genannt, deren Unterschreitung nicht ohne Ausweich- oder Angriffsreaktion geduldet wird, es sei denn, man steht sich nahe. Umarmungen und intime Körperkontakte sind auch bei uns Menschen denjenigen Personen vorbehalten, denen man vertraut ist... (mehr)

Hundewiesen und Spieltreffs für Hunde: Sinnvoll oder kontraproduktiv?

 

In nahezu jeder Stadt oder Region gibt es Ecken, wo sich Hundehalter treffen, um ihre Hunde freilaufen zu lassen. Wir jedoch sagen: Hundespielwiesen aufsuchen ist in den meisten Fällen kontraproduktiv! Genau, du hast richtig gelesen. Die meisten Menschen glauben, es gehöre zu einem „gut sozialisierten“ Hund, dass er gerne mit anderen Hunden zu tun haben will... (mehr)

Die Flegelphase: Hirn außer Betrieb?

 

Die Zeit mit dem niedlichen Welpen ist um. Quasi über Nacht ist der kleine, herzig aussehende Welpe in die Höhe geschossen, besteht fast nur noch aus Beinen und hat das Kindliche fast vollständig abgelegt. Doch nicht nur das Aussehen verändert sich rapide. Einmal mehr stehst du da und verzweifelst, weil du das Verhalten deines eigenen Hundes nicht mehr wiedererkennst (...mehr)

Hast du einen Plan? - Über "Management" in der Mensch-Hund-Beziehung

Ein schönes, neudeutsches Wort in der Hundeausbildung wird seit Hundenannys Fernsehzeiten gerne und oft gehört: Management! Doch was bedeutet das? Management verstehe ich als „planvolles Handeln“, „etwas organisieren“ und/oder „steuern“. Wenn ich etwas steuern kann, übernehme ich die Führung...(...mehr)

Second-hand-Hunde:


Hast du vielleicht George Orwells „Farm der Tiere“ gelesen?

“Alle Tiere sind gleich... aber einige Tiere sind gleicher als andere?“

Wenn ich mich so umschaue, dann denken viele Menschen wohl so!

(...mehr)

"Der schaut doch sooo lieb aus!" Über die richtige Kontaktaufnahme zu einem Hund


Selbst Hundehalter müssen lernen, dass menschliche Zuwendung in Form von Knuddeln oder Tätscheln nur der eigenen Genugtuung dient, aber nicht unbedingt beim Hund als Lob oder Bestätigung auch so ankommt! (...mehr)

Der Australian Shepherd: Genie und Wahnsinn einer besonderen Hunderasse


Er blickt uns von den Titelbildern der Hundezeitschriften an, ist immer häufiger anzutreffen in den Hundeschulen und –vereinen, hat eine tierische Rolle in einer Doku-Soap, ist Hauptakteur in Reportagen: Der Australian Shepherd, kurz Aussie genannt. (...mehr)

 

Einfach nur ein Spaziergang mit Hund?
ODER Die Grat-Wanderung zwischen Hunde-Entertainer und Null-Bock-Mitläufer


Na – fühlst du dich angesprochen, lieber Hundefreund? Erlebst du diese Grat-Wanderung das eine oder andere Mal bei den täglichen Unternehmungen mit deinem Hund? Und zu welcher Kategorie zählst du dich selbst? (...mehr)

 Mehrhundehaltung: Einer ist keiner?

 

Sie sind bereits Hundehalter und spielen mit dem Gedanken, ihr Leben mit einem weiteren Hund zu teilen? Sie sind sich nicht sicher, ob zwei Hunde „doppeltes Glück“ oder gar „doppeltes Leid“ bedeuten? (...mehr)

 

"Ruhig Brauner!" Vom Sinn und Unsinn der sogenanneten Handlingsübungen

 

Handling kommt aus dem Englischen von „to handle“ und bedeutet soviel wie mit etwas umgehen/etwas handhaben, oder weitläufiger auch anfassen, berühren. Dementsprechend ist eine Handling-Übung eigentlich nichts anderes als eine Anfass-Übung. (...mehr)

 

Rangordnung und Dominanz


In der Hundeszene macht sich in letzter Zeit ein merkwürdiger Trend breit: Bestimmte Wörter werden langsam aber sicher zu „Unwörtern“. (...mehr)

 

Der falsche Hund am falschen Platz

 

Leider ist artgerechte Hundehaltung und ein natürliches Miteinander von Mensch und Hund immer seltener anzutreffen. In Wirklichkeit wird der Hund oft zum Objekt degradiert. (...mehr)

"Köpfchen statt Knöpfchen"

 

Ob Stromschläge, Wassernebel oder Spraywolke mit Citrusgeruch: Sogenannte "Ferntrainer" sind auf dem Markt frei erhältlich und die Hersteller versprechen uns schnelle Erfolge auf Knopfdruck. Doch was passiert dabei eigentlich mit unseren Hunden? (...mehr)