Hier unsere Mecker-Ecke (...muss auch mal sein...)


 

Sippenhaft für Hundehalter?

 

Als großer Hundeliebhaber muss ich jetzt mal was loswerden. Ich habe die Nase voll, zum einen von den rücksichtslosen Hundehaltern, mit denen ich ständig in einen Topf geworfen werde, zum anderen von denen, die meinen, es gäbe DEN Hundehalter und die mit einer seltsamen Ansicht von Sippenhaft auf alle schimpfen, die einen Vierbeiner mit sich führen, selbst wenn dieser engelsgleich und unauffällig an der Seite seines Menschen läuft.

Auch denen würde ein bißchen Freundlichkeit nicht schaden. Wie wäre es mal mit einem Danke, wenn wir wie selbstverständlich den Weg freimachen? Oder ein freundlicher Gruß, bevor man lautstark ohne große Ahnung zu meckern, zu zetern oder gar zu drohen beginnt? Mit mir kann man nämlich reden. Freundlich und in ruhigem Ton, das versteht sich wohl von selbst. Für alle anderen Wüstlinge, Hilfssheriffs und Choleriker habe ich nur noch ein Kopfschütteln übrig.

 

Als Hundehalter zahle ich Steuern für meine Vierbeiner. Ich melde ihn beim zuständigen Ordnungsamt an. Ich halte mich an Ruhezeiten. Ich entferne die Kothaufen meiner Hunde, denn trotz aller Hundeliebe möchte auch ich nicht hineintreten und meine Kinder sollen auch nicht darin spielen. Ich nehme Rücksicht auf meine Umwelt, setze alles daran, mit gut erzogenen und ausgebildeten Hunden mit bestem Beispiel voranzugehen. Ich lasse meine Hunde weder im Wald wildern noch hetzen und ich nehme Rücksicht auf die Landwirte, die die Felder bewirtschaften.

 

Ich sehe es als selbstverständlich an, dass andere Mitmenschen meine Liebe zu Hunden nicht zwangsläufig teilen. Daher respektiere ich, dass sie nicht von meinen Hunde belästigt werden möchten. Meine Hunde sitzen neben mir ab oder laufen eng „bei Fuß“, wenn uns Jogger, Radfahrer oder Passanten begegnen. Ebenso Rücksicht nehme ich auf andere, fremde Hundehalter und lasse meine Hunde auch dort nicht unkontrolliert hinlaufen. Aus meinem Munde kam noch nie „der will nur spielen“ oder „der tut nix“ als Entschuldigung für die Belästigung anderer Mensch-Hund-Teams oder Zeichen des Unvermögens, einen Hund gut zu erziehen.

 

Eine Bitte an all die anderen Hundehalter da draußen: Unser gemeinsamer Lebensraum wird immer enger. Nur mit rücksichtsvollem Verhalten leben wir stressfrei miteinander.

Ein Kotbeutel wiegt wenige Gramm und passt in die kleinste Tasche.

Bildet eure Hunde aus, so dass sie niemanden belästigen und geht freundlich mit gutem Beispiel voran. Nutzt die tolle Erfindung der langen Leine, falls euer Hund (noch) nicht unter eurer Kontrolle steht.

Respektiert die Belange anderer Menschen.

 

Mit ein bißchen Verstand, Rücksichtnahme und Freundlichkeit wäre alles viel einfacher!